ehemalige Zuchtkatzen

Hier möchten wir unsere ehemaligen Zuchtkatzen vorstellen, die bei uns im Haushalt gelebt haben. Leider ist es manchmal nicht möglich einen Kastraten zu behalten. Dies kann verschiedene Ursachen haben. Wenn wir einen Kastrat abgeben, hat das in keiner Hinsicht was damit zu tun das dieses Tier ein unnötiger Esser ist. Bei uns gibt es sowas nicht. Wir lieben unsere Tiere ob potent oder kastriert. Jedoch steht jeder irgendwann einmal vor der Entscheidung einen Kastraten in liebevolle Hände abzugeben. Dieses fällt sehr schwer, da man ein geliebtes Tigerchen verliert, doch werden wir immer zu gunsten unserer Lieblinge entscheiden, auch wenn es einem das Herz zerreist.

 

 

Internationaler Champion

Aqua-Cat`s Tropical Flair

( Tortie )

25.08.2009

blue-tortie/white

Stammbaum

Bilder

Meine Eltern

Showergebnisse

 

 

Wer mich kennt weiß wie sehr ich diese Zuckermaus liebe. Es ist mir unsagbar schwer gefallen den endgültigen Beschluss zu fassen Tortie kastrieren zu lassen.

Tortie war immer meine Amme, alles was auch nur ansatzweise nach Baby aussah umklammert Sie und heckte und pflegte es. Leider war Ihr nur ein Sohn vergönnt der per Kaiserschnitt geholt werden mußte. Seit dem nahm Tortie nichtmehr auf und litt nach jedem Versuch Ihr doch nochmal das Mutterglück zu vergönnen eine Gebärmutterentzündung. Beim letzten mal hab ich den Schlußstrich gezogen und Sie lebt jetzt glücklich in einer Kastratengruppe von insgesammt 7 Katzen :).

Danke Anja für dieses wundervolle JUWEL.

Champion

Meck-Coon`s Cinderella

16. 04. 2003

Black-silver-torbie-mackerel

 

 

 

Lea lebt jetzt bei Esther,Bram und Simba ganz in unserer Nähe.Lea wollte sich nicht mehr in die Gruppe eingliedern.Sie wurde sehr herschsüchtig und prügelte auf alles ein was 4 Pfoten hatte,selbst vor Ihren Kindern machte sie kein halt.Dauerhaftes trennen von der Gruppe hielten wir nicht für das Richtige und gaben Lea nach sorgfältiger Prüfung zu Esther, wo es Ihr sichtlich gut geht.

Alles Gute meine süße Silbermotte, wir sehen uns bald wieder.Küsschen und ein dickes Knuddel von Mama

 

Saskatoen Zazou

23.10.2005

blue solid

Bilder

HCM Gentest: MybPC3 N/N ( negativ)

FIV und FELV negativ

 

 

 

Unseren Knuffelbären Zazou haben wir an einen liebevollen Einzelplatz vermittelt, wo er entlich der alleinige Herrscher über sein Dosenöfner sein darf. Er war immer sehr lieb und mochte unsere Katzentruppe immer gern, jedoch konnte er es nicht ertragen,wenn wir unsere Hände zum streicheln der anderen Katzen gebrauchten. Jedesmal piselte er uns in die Ecken um so sein Unmut kunt zu tun. Seit er alleine sein Reich hat und unangefochtener Star ist, hat er dieses nie wieder getan, was uns in unserer Entscheidung bestärkt hat. Alles liebe mein süßer Blaubär.

 

 

 

Champion

My First Love Konkolino*PL

( Coco )

10.05.2010

black solid

Stammbaum

Bilder

Meine Eltern

Showergebnisse

 

 

 

 

 

Was soll ich sagen. Mein traumhafter schwarzer Panther. Das passiert, wenn es "Züchtern" nur ums Geld geht. Wir achten sehr auf Linien, Genetik und Gesundheit. Dennoch ist man nicht geschützt vor dem berühmten " Griff ins Klo". Coco ist ein wirklicher Traum, karakterlich unbeschreiblich, super schön aber genetisch ein absolutes "NO GO". Aus diesem Grund habe ich die Konsequenz gezogen und Sie aus der Zucht genommen.

Sie lebt jetzt bei Claudia und Ihrer Familie die irre glücklich mit Coco sind und ich darf Sie jederzeit besuchen :). Danke Ihr 3 Lieben für das tolle zu Hause.

champion

Royal Hunter`s Feeling

( Filly )

14.10.2009

black-silver-classic-tabby/white

Stammbaum

Bilder

Meine Eltern

 

 

 

Filly ist und war unser Traum in Silber. Eine wundervolle Katze mit einem traumhaften Karakter und obendrein noch ein irre typvolles Mädchen. Es sollte nicht sein. 2 Jahre haben wir zusammen mit Susanne von den Royal Hunter's überlegt und alles Versucht was der Markt hergab. Dennoch haben wir verloren. Unsere Maus wurde hier als Punchingball vorallem von Reddi und Tortie benutzt. Immer bekam Sie die Prügel, ob Sie friedlich auf dem Sofa lag und schlief oder auf 's Klo ging einer der beiden war immer da um Sie zu schikanieren. Es ging sogar soweit das Filly uns überall hinpullerte. Nach Absprache mit Susanne haben wir den schmerzlichen Entschluß gefasst und Filly an einen Einzelplatz vermittelt. Wir konnten und wollten Ihr diese Prügelattaken nicht mehr zumuten. Wir hoffen das Sie nun entlich ein glückliches Leben führen darf.

Liebe Susanne, wir danken Dir sehr für dein Vertrauen in uns,für dein immer offenes Ohr und deine Hilfe.

 

 

 

© by Sandy Hässelbarth