Regenbogenland

 

 

Manche Dinge kann man einfach nicht verstehen und tun im Herzen so weh das man am liebsten schreien möchte. Auch ich kenne dieses schreckliche Gefühl der Machtlosigkeit, Schmerz, Trauer und Wut darüber das man es nicht verhindern konnte. Auch wenn man weiß das es eines Tages so sein wird steht man hilflos in Tränen aufgelöst daneben und bleibt mit der Trauer und der Erinnerung zurück.

 

Unsere Regenbogenseite witmen wir unseren von Herzen geliebten ...

   

Magic Kanalee`s Gandor

13.04.2007- 12.06.2007

black- mackerel-tabby/white

 

Mein Little Angel, Du warst von all meinen Kitten ein Individium für sich. Hast Dich problemlos mit der Flasche füttern lassen, warst immer sofort zur Stelle, wenn du mich gehört hast und ein kleiner Kerl der Felsen zum schmelzen bringen konnte. Ein einzigartiger kleiner Mann der soviel Spaß und Freude in unser Haus brachte. Ich danke Dir für diese wunderbare Erfahrung und das Glück das ich Dich in Deinem so kurzem Leben begleiten durfte. Ich werde Dich nie vergessen!!! Pass auf Dich auf mein Süßerle.

 

Gr.Int.Champion

Ferriday`s Calypso

01.03.2003 - 02.10.2009

red-tabby-classic/white

Bilder

 

 

Warum? Ich frage mich jeden Tag warum. Warum ausgerechnet Du? Ein so großer samftmütiger Junge, kern gesund das Urgestein unserer Zucht. Mein ein und alles "mein Baby". Warum?

Wir haben alles getan um Dich zu retten, alles was in unserer Macht stand haben wir getan und doch haben wir Dich verloren. Eine tückische und schwer zu diagnostizierende Krankheit hat Dich aus unserer Mitte gerissen. Mein Schmuseknuffel ich vermisse Dich so sehr und es fällt mir schwer es hinzunehmen das ich Dir nicht helfen konnte, aber ich verspreche Dir, wir sehen uns eines Tages im Regenbogenland und dort kann uns niemand mehr trennen.

Ich möchte mich dennoch beim Team der tierärztlichen Klinik Dr. Staudacher in Aachen bedanken, für den unermüdlichen Einsatz unserem Jungen das Leben zu retten.

Vielen vielen Dank. Machs gut mein Junge.

 

Jugend-Champion

Antocoons IcedBlue

14.09.2003 - 19.10.2010

Black-silver-torbie-mackerel/white

Bildergalerie

Manchmal fragt man sich ob es Ironie oder einfach nur Zufall ist. Icy zog bei uns am 01.03.2004 ein. Ein Datum was ich nie vergessen werde, denn an diesem Tag feierte mein Calypso seinen 1.Geburtstag. Lange vorher hatte ich Ihm schon erzählt, daß ich eine riesige Überraschung für Ihn habe und ich hoffte das Er und Icy ein Herz und eine Seele werden würden.

Sie beide wurden ein Herz und eine Seele und leiteten zusammen unseren Clan der Magic Kanalee`s. Ob potent oder kastriet beide führten Ihr Amt mit Ruhe und sehr geduldig aus, bis Calo starb und Icy die Führung allein in die Pfoten nahm. Früh merkte ich das Icy mit dem Verlust Ihres Partners nicht zurecht kam und versuchte Ihr den nötigen Halt zu geben den Sie brauchte.Eine Zeit lang schien es gut zu gehen, bis ich 2 Knubbel bei Ihr entdeckte. Sie war immer bei bester Gesundheit nie Krank und sah den Tierarzt nur zum impfen oder bei den Routineuntersuchungen. Im Juni ließ ich bei Ihr den Knubbel aus dem Nacken entfernen und im Kiefer wurde die Flüssigkeit abgezogen und beides wurde in die Patho geschickt. Nach langem warten kam dann die erschreckende Nachricht. Icy meine kleine Lady leidet an Krebs. Gut dachte ich, ist nicht das Ende der Welt den Kampf gehen wir an und hofften Icy würde sich erholen, da der Tumor ja sehr früh entfernt wurde. Doch die Hoffnung erlosch ziehmlich schnell. Innerhalb von 6 Wochen wucherte der Tumor an der selbigen Stelle erneut und man konnte Ihm dabei zusehen. Uns war klar irgendwann kommt der Tag an dem wir Sie verlieren würden, dachten aber nicht daran das es innerhalb von wenigen Wochen soweit sein würde. Hört man ja oft das Krebs kranke Tiere und auch Menschen noch einige Jahre recht gut Leben können. Unserer Icy war es nicht vergönnt. Lange kämpfte ich mit mir, versuchten mit Medikamenten und Aufbauspritzen Ihr noch ein schönen schmerzfreien Lebensabend zu schenken, doch es sollte nicht sein. Meine Maus hatte aufgegeben und somit gewährte ich Ihr. Sie starb am 19.10.2010 in meinem Armen und hinterlässt ein großes Loch in meinem Herzen.

Lebe wohl meine Prinzessin.

"Du bist nicht wirklich weit weg ... Du bist genau hier ...ganz tief in unseren Herzen" !

 

 

 

Golden Retriever

"Spencer"

08.11.2005 - 08.01.2008

blond

Rüde/Reu

Bilder

 

 

 

Mit Spencer habe ich mir einen Kindheitstraum erfüllt. Lange schon wollte ich einen Hund haben, also suchte ich im Internet nach Welpen, bis ich auf das Bild von Spencer stieß. Tja und da war es geschehen "Er und kein anderer" sollte es werden. Mein Mann und ich verloren sofort unser Herz an diesen traumhaften Jungen und nahmen Ihn zu uns, ohne zu ahnen welch tödlichen Herzfehler er hatte. Bei einer routine Untersuchung und Impfung stellte unser Ta ein Herzgeräusch fest, da war der Zwerg grade 11 Wochen alt. Lange hofften wir das es nur ein Wachstumsbedingtes klappern war, doch leider hofften wir vergebens. Als Spencer 1 Jahr alt war, ließ ich sein Herz schallen, um Gewissheit zu haben und Ihn wenn nötig behandeln zu können. Deformierte und zu kurze Herzklappen waren das niederschmetternde Ergebnis. Unser Schatz bekam eine Lebenserwartung von geschäzten 14-16 Monaten. Mit viel Pflege und guter Medizin schafften wir es unserem Liebling 26 tolle Monate zu schenken und er dankte es uns jeden Tag mit unentlich viel Liebe.

Jedes mal wenn ich an Ihn denke, kann ich meine Tränen nicht zurückhalten, denn es tut noch immer so sehr weh. Wir wusten es wird der Tag kommen und trotzdem sind wir wie gelähmt. Spencer, Dein unsagbar gutmütiges Wesen, Deine Lebensfreude und Dein so herzerweichender Charm hat Dich ausgezeichnet. Einen besseren Freund wie Dich konnten wir nicht haben. Du hinterlässt ein so großes Loch in unseren Herzen.

Mit weinenden Herzen schicken wir Dich auf Deine letzte Reise ... machs gut Junge Du fehlst uns !!!

 

 

 

 

© by Sandy Hässelbarth